Repaints im Flugsimulator erstellen

In diesem Tutorial möchte ich Dir erklären, wie Du neue Lackierungen für Deine Flugzeuge installierst. Ich zeige Dir dies am Beispiel des standardmäßig installierten Airbus A321.

1. Der Download

Als erstes suchst Du im Internet nach der gewünschten Bemalung. Hierbei ist es wichtig, dass Du auf Folgendes achtest:

Der Flugsimulator: Nicht nur für den FSX gibt es Repaints. Auch für den FS9 und X-Plane gibt es individuelle Bemalungen. Daher ist es unerlässlich Deinen installierten Flugsimulator als ersten Suchbegriff zu nennen.

Das Flugzeug: Ebenso wichtig wie der Name des Flugsimulators ist auch die genaue Bezeichnung des Flugzeuges. In unserem Beispiel wäre das der Airbus A321.

Die Fluggesellschaft: Falls Du gerne mit der Bemalung einer realen Fluggesellschaft fliegen möchtest, solltest Du diese ebenfalls angeben.

Aus diesen drei Merkmalen ergibt sich dann beispielsweise folgender Suchbegriff:

„FSX Airbus A321 Lufthansa Repaint“

Sobald Du fündig geworden bist, lädst Du Dir die entsprechende Datei herunter und speicherst sie auf Deinem Desktop.


2. Installation

Nachdem Du die Datei heruntergeladen hast, solltest Du eine sogenannte „zip-Datei“ auf Deinem Desktop vorfinden.

Um auf die Datei zugreifen zu können muss Sie entpackt werden. Dazu führst Du einen Rechtsklick auf die entsprechende Datei aus und wählst die Option „Alles extrahieren…“.

Nun sollte sich auf Deinem Desktop ein Ordner befinden.

Öffne diesen mit einem Doppelklick und schiebe das Fenster an den linken Rand, sodass es die Hälfte Deines Bildschirmes ausfüllt.

Jetzt öffnest Du ein neues Fenster des Windows Explorers und schiebst es an den rechten Rand, sodass es den restlichen Bildschirm ausfüllt.

Jetzt sollte Dein Bildschirm wie folgt aussehen:

Als nächstes muss der „texture.“-Ordner (hier: texture.LUFTHANSA) in den „Airbus_A321“-Ordner hineinkopiert werden. Hierzu ziehst Du einfach den „texture.“-Ordner mit Deiner Maus in das rechte Fenster. Das Verzeichnis in dem Du den „Airbus_A321“-Ordner lautet folgendermaßen.

Das Laufwerk, auf dem Du den FSX installiert hast :/ Programme (x86) / Microsoft Games / Microsoft Flight Simulator X / SimObjects / Airplanes / Airbus_A321

Nun öffnest Du die bei Deinem Download beigelegte „readme“-Datei und ziehst sie – wie den Windows Explorer – an den linken Bildschirm Rand. Dasselbe machst Du mit der „aircraft.cfg“-Datei, welche sich im „Airbus_A321“-Ordner befindet.

Du solltest jetzt folgendes Bild vor Dir haben:

Jetzt geht’s ans Eingemachte! Zuallererst markierst Du Dir den „flightsim“-Eintrag der „readme“-Datei, wie unten abgebildet. Im Anschluss kopierst Du den soeben blau schraffierten Text, indem Du einen Rechtsklick darauf ausführst und die Option „Kopieren“ wählst.

Nun muss der „flightsim“-Eintrag in die „aircraft.cfg“-Datei „eingepflanzt“ werden. Du scrollst mit Deinem Mausrad bis zum letzten „flightsim“-Eintrag hinab (hier: „flightsim.3“) und setzt anschließend zwei Leerzeilen.

Jetzt fügst Du in den entstanden Zwischenraum den kopierten „flightsim“-Eintrag ein und ersetzt das „X“ durch die darauffolgende Zahl (hier: 4).

Speichern nicht vergessen!


3. Das Ergebnis

Das war’s! Viel Spaß beim Ausprobieren!